Christlich Demokratische Union Deutschlands
Christlich Demokratische Union Deutschlands
 Gemeindeverband Ober-Mörlen
CDU Gemeindeverband Ober-Mörlen
   HomeHome  KontaktKontakt  ImpressumImpressum  SitemapSitemap
 

 

 Letzte Änderung:
 16. November 2017

 

 

 

 

  

Aktuelle Meldungen
 

17. November 2017

Neubaugebiet Schießhütte: Fraktion und Projektentwickler tauschen sich aus

Mit dem Neubaugebiet „Schießhütte“ steht der Gemeinde Ober-Mörlen das wichtigste städtebauliche Projekt seit vielen Jahren ins Haus. Die CDU-Fraktion hat sich vorgenommen, bei Entwicklung des Baugebiets entscheidende Impulse zu setzen. „Unser Ziel ist, dass wir am Ende ein modernes Baugebiet bekommen, in dem die Bürgerinnen und Bürger zufrieden leben können“, so Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Heil.

weiter lesen...weiter

10. November 2017

CDU-Fraktion berät Zukunftsprojekte für Ober-Mörlen

Die in den nächsten Jahren anstehenden Projekte zur Weiterentwicklung Ober-Mörlens waren Thema der jährlichen Klausurtagung der CDU-Fraktion, die wie in den Vorjahren im beschaulichen Braunfels nahe Wetzlar stattfand. Neben den CDU-Gemeindevertretern konnte Fraktionsvorsitzender Dr. Matthias Heil auch die Vertreter der CDU im Gemeindevorstand begrüßen, so auch Bürgermeister Jörg Wetzstein.

weiter lesen...weiter

10. November 2017

Neue Sport- und Kulturhalle

Anlass zur Verwunderung bietet der Beitrag der SPD in den letzten Ober-Mörler Nachrichten, ist die Partei doch der Meinung, „Ober-Mörlen kann sich derzeit eine Halle zu jedem Preis nicht leisten.“ Verwunderung deshalb, weil die SPD im gemeinsamen Antrag mit der FWG als Grund für die beantragte Senkung der Grundsteuer B schreibt:

weiter lesen...weiter

2. November 2017

Jörg Wetzstein tritt bei Bürgermeisterwahl nicht mehr an

Jörg Wetzstein wird bei der Bürgermeisterwahl im März kommenden Jahres für keine weitere Amtszeit kandidieren. Dies teilte der Fraktions- und scheidende Parteivorsitzende Dr. Matthias Heil bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag mit.

weiter lesen...weiter

27. Oktober 2017

Baurecht für neue Sport- und Kulturhalle geschaffen -
Finanzierungsmodelle in Ausschuss verwiesen


Liebe Bürgerinnen und Bürger,
die neue Sport- und Kulturhalle hat in der Sitzung der Gemeindevertretung am Dienstagabend eine wichtige Hürde genommen: Mit den Stimmen der CDU-Fraktion bei mehrheitlicher Enthaltung der anderen Fraktionen wurde Baurecht geschaffen.
Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass im Prinzip ab sofort der Bau der Halle beginnen könnte.

weiter lesen...weiter

27. Oktober 2017

Senkung der Grundsteuer B

In einem gemeinsamen Antrag forderten SPD und FWG eine Senkung der Grundsteuer B. Begründet wurde dies mit einer guten Kassenlage aufgrund hoher Gewerbesteuereinnahmen. Für das aktuelle Jahr stimmt dies sicherlich, ist aber im Moment in Zeiten der Hochkonjunktur in allen Städten der Fall.

weiter lesen...weiter

1. September 2017

Eindeutige Botschaft an potenziellen Spielhallenbetreiber

Lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,
das Letzte, was Ober-Mörlen braucht, ist eine dieser Spielhallen, wie sie in den vergangenen Jahren zu Hunderten in Städten und Gemeinden landauf, landab aus dem Boden gesprießt sind. Man fragt sich ja schon, woher der Erfolg bei derartigen massenhaft umgesetzten Geschäftsmodellen eigentlich stammt.

weiter lesen...weiter

25.8.2017

Ober-Mörlen plant sein Neubaugebiet: Fragebogenaktion bringt wichtige Erkenntnisse zur „Schießhütte II“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wir haben die Sommerferien genutzt, um die zahlreichen bei uns eingegangen Fragebogen auszuwerten. Um es vorweg zu nehmen: Mit unserer Umfrage haben wir unser Ziel erreicht, ein Meinungsbild derjenigen Bürgerinnen und Bürger zu erhalten, die ein Interesse am Neubaugebiet haben; entweder, weil sie selbst bauen möchten, oder weil sie sich an der Gestaltung der Baugebietes beteiligen möchten, ohne selbst dort zu bauen.

weiter lesen...weiter

25.8.2017

Keine Spielhalle mitten im Ort!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
der ein oder andere wird bereits Gerüchte darüber gehört haben, dass in der derzeitigen Gaststätte gegenüber dem Kirchplatz eine Spielhalle eingerichtet werden soll.
Tatsächlich haben wir aus Sitzungsprotokollen darüber Kenntnis erhalten, dass dies offensichtlich geplant ist.

weiter lesen...weiter

9. Juni 2017

Nutzen Sie den Fragebogen zum Neubaugebiet Schießhütte

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie wir bereits in der letzten Ausgabe der Ober-Mörler Nachrichten mitgeteilt hatten, möchten wir den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit eröffnen, sich an der Ausgestaltung des Neubaugebiets Schießhütte zu beteiligen.

weiter lesen...weiter

30. Mai 2017

Fragebogen zum „Neubaugebiet Schießhütte II“

In den vergangenen Monaten wurde einige grundlegende Entscheidungen zum Neubaugebiet Schießhütte II getroffen. Aber die eigentliche Ausgestaltung des Baugebietes steht nun noch bevor. Dazu werden die Gremien (Gemeindevorstand, Gemeindevertretung und ihre Ausschüsse) einen Bebauungsplan beraten und verabschieden, in dem die wesentlichen Details festgelegt werden..

weiter lesen...weiter

26. Mai 2017

CDU plant Fragebogen zum Baugebiet Schießhütte

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit der Unterzeichnung des sogenannten städtebaulichen Vertrages zwischen der Gemeinde und der Entwicklungsgesellschaft hat das Baugebiet Schießhütte die nächste Hürde genommen. Die Resonanz bei der Bürgerversammlung vor wenigen Wochen war enorm.

weiter lesen...weiter

17. März 2017

Schießhütte II kann kommen – guter Tag für Ober-Mörlen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in ihrer Sitzung am Montag hat die Gemeindevertretung einstimmig den städtebaulichen Vertrag zwischen der Gemeinde und der Entwicklungsgesellschaft, an der die Ober-Mörler Volksbank und die IMAXX beteiligt sind, beschlossen. Dies ist ein guter Tag für Ober-Mörlen, kommen wir doch der Erschließung von rund 100 Bauplätzen näher.

weiter lesen...weiter

10. März 2017

Neubaugebiete in Ober-Mörlen

Aufgrund verschiedener unsachlicher Veröffentlichungen zum Thema Neubaugebiete in Ober-Mörlen stellt die CDU folgendes klar:
1. Das letzte Baugebiet in der Gemeinde wurde schon vor über fünfzehn Jahren am Heiligenberg in Langenhain ausgewiesen. Seit dieser Zeit sind der Gemeinde zahlreiche junge Einwohner verloren gegangen, die aus Mangel an Bau- und Wohnmöglichkeiten in andere Kommunen gezogen sind.

weiter lesen...weiter

3. März 2017

CDU als „Trumps von Mörlau“ beim Rathaussturm

Der Wahlerfolg und das „Durchregieren“ von Donald Trump in Amerika hat auch die Ober-Mörler CDU-Fraktion beeindruckt. Im Vorfeld des Rathaussturmes hatten die Kommunalpolitiker deshalb das Trump’sche Erfolgsmodell einer detaillierten Analyse unterzogen.

weiter lesen...weiter

24. Februar 2017

Neubaugebiet Schießhütte: Wo ist der Schaden?

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

mit großen Kalibern schossen in der vergangenen Woche SPD und FWG gegen die Beschlussvorlage des Gemeindevorstandes zum Thema Neubaugebiet „Schießhütte“. Auch eine Woche später, nachdem sich der Rauch etwas verzogen hat, ist der Grund für die Aufregung nicht nachvollziehbar. Für einen Akteneinsichtsausschuss, wie ihn die SPD gar forderte, besteht aus unserer Sicht nicht der geringste Anlass, denn: Es gibt überhaupt keinen Schaden!

weiter lesen...weiter

17. Februar 2017

Neubaugebiet Schießhütte: SPD und FWG gefährden gesamtes Projekt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
in ihrer letzten Sitzung lag der Gemeindevertretung ein städtebaulicher Vertrag zum Beschluss vor, in dem der Baulandentwickler GEG (Gemeinschaftsunternehmen von IMAXX und Volksbank Ober-Mörlen) beauftragt wird, das letzte noch verbleibende Bauland für die Gemeinde zu erschließen.
Dadurch geht die Entwicklung des Baugebietes Schießhütte gerade noch rechtzeitig in die entscheidende Phase.

weiter lesen...weiter

13. Januar 2017

Politik und Frohsinn dominieren auf Neujahrsempfang der CDU
Landtagspräsident und Karnevalsvereine bei CDU Ober-Mörlen zu Gast


Über voll besetzte Reihen beim Neujahrsempfang am vergangenen Wochenende konnte sich der CDU-Gemeindeverband Ober-Mörlen freuen. Landtagspräsident Norbert Kartmann war als Ehrengast und Gastredner angereist. Die beiden Mörlauer Karnevalsvereine, KG „Mörlau“ und Mörlauer Carnevals Club, waren mit großen Delegationen vertreten.

weiter lesen...weiter

16. Dezember 2016

Die FDP – ja, sie lebt noch

Die FDP hat sich noch vor der Kommunalwahl von der politischen Bühne verabschiedet und den eigenen Gestaltungsanspruch aufgegeben. Wir erinnern daran: Die FDP hat keine eigene Liste für die Kommunalwahl zustande gebracht!

weiter lesen...weiter

16. Dezember 2016

Kindergartengebühren gerecht gestalten

Nach langen Debatten konnte vor zwei Jahren ein guter Kompromiss bei den Kindergartengebühren gefunden werden – vor allem getragen von den beiden großen Parteien CDU und SPD. Wir haben im Vergleich zu allen Kommunen im Umkreis mit die niedrigsten Gebühren. Außerdem haben wir Module eingeführt, die für die Eltern Wahlfreiheit, Planungssicherheit und Gerechtigkeit bedeuten.

weiter lesen...weiter

16. Dezember 2016

Solide Finanzen für Ober-Mörlen

Ober-Mörlen soll auch zukünftig Investitionen tätigen können. Dazu ist es notwendig, solide und vorausschauend zu haushalten. Nur eine durchdachte Finanz- und Steuerpolitik stellt sicher, dass wir handlungsfähig bleiben und unsere Schulden nicht ohne Not weiter vergrößern.

weiter lesen...weiter

16. Dezember 2016

Vorankündigung:
Traditioneller Neujahrsempfang am 7. Januar


Der Neujahrsempfang des CDU-Gemeindeverbandes findet am 7. Januar 2017 ab 14.30 Uhr im katholischen Pfarrzentrum (Bonifatiussaal) statt. Gastredner wird Landtagspräsident Norbert Kartmann sein.

.

2. Dezember 2016

Noch Populismus oder schon Verleumdung?

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
in Ober-Mörlen stehen in den kommenden Monaten wichtige Themen zur Entscheidung an, die die Entwicklung der Gemeinde über Jahrzehnte prägen werden. Neben der neuen Halle in den Weiden und der Nachnutzung des Lekkerkerkplatzes ist dies vor allem noch die Erweiterung des Neubaugebietes Schießhütte.

weiter lesen...weiter

25. November 2016

Nächster Schritt zur neuen Halle und Nachfolgenutzung des Lekkerkerkplatzes

In die Vorbereitungen zum Bau einer neuen Sport- und Kulturhalle „in den Weiden“ und erster Konzepte zur Nachnutzung des Lekkerkerkplatzes kommt zunehmend Dynamik.
So hatte Bürgermeister Jörg Wetzstein kürzlich die Vorsitzenden aller Fraktionen zu einem Gespräch eingeladen.

weiter lesen...weiter

Seite drucken




 

Ticker
Linie